WICHTIG - So finden Sie das passende FHR-System (Frontal Head Restraint)


Gut zu Wissen

Aktuelle FIA-Norm

HANS®-Systeme (Head And Neck Support) bzw. FHR-Systeme (Frontal Head Restraint) sind eine revolutionäre Schutzvorrichtung, die eine dramatische Verbesserung der Sicherheit im Motorsport bewirkt. Diese sind bei uns in verschiedenen Ausführungen der führenden Hersteller erhältlich: HANS® Performance Products, Stand21 und Schroth Racing; und erstmals als Hybrid-System vom Hersteller Simpson – jeweils unter Berücksichtigung der Sitzpostion des Fahrers. Aufliegend auf den Schultern wird das HANS/FHR System unter dem Sicherheitsgurt fixiert.

Download
Homologation Gültigkeit FIA 8856-2000
Liste der Homologierten FIA Hans-Systeme
technical_list_ndeg29_-_fhr_systems_appr
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB


Vorteile vom einem H.A.N.S System 

 

  1. Bei einem Unfall werden extreme Beschleunigungen des Kopfes vermindert und auf den Hals- sowie Kopfbereich wirkende Kräfte reduziert.
  2. Es schützt den Fahrer zusätzlich davor, mit dem Kopf gegen das Lenkrad zu prallen.
  3. Vorwiegend geht es um den Schutz der Halswirbelsäule des Fahrers vor Überdehnung (Peitschenschlagsyndrom).

 

Ihre Sicherheit ist uns Wichtig. Wir beraten Sie auch gerne telefonisch.

Links kein H.A.N.S SYSTEM 

Rechts mit H.A.N.S SYSTEM


Zwei verschiedene Ausführungsvarianten


Quick Release

Mithilfe der farbigen Auslösebänder an den Clips lassen sich Helm und Hans-System leicht und blitzschnell voneinander trennen. Ideal für Fahrer die viel alleine Unterwegs sind. 

 

Standart System

Bittet mehr Stabilität, jedoch einmal eingerastet wird es schwierig alleine auszuziehen.